FDP Ennepetal

FDP stellt Anna Neumann für den Bundestag auf

FDP stellt Anna Neumann für den Bundestag auf

Freie Demokraten treten mit jüngster Kandidatin im Kreis an

 

Ennepe-Ruhr. Unter strengsten Hygiene- und Abstandsregelungen kam der Kreisverband der FDP Ennepe-Ruhr am Freitag in Herdecke zu seiner Kandidatenaufstellung zur Bundestagswahl in diesem Jahr zusammen. Die Parteimitglieder sprachen dabei der Hattingerin Anna Neumann ihr Vertrauen aus. Die studierte Germanistin und Historikerin wurde einstimmig gewählt und tritt damit für die Liberalen im Wahlkreis Ennepe-Ruhr II mit den Städten Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter und Witten an.
Die Freien Demokraten schicken mit der 26-Jährigen die kreisweit jüngste Kandidatin ins Rennen. „Viele reden immer darüber, jungen Menschen Vertrauen zu schenken und ihnen eine Stimme in der Politik zu geben – die FDP setzt es konsequent um!“ freut sich Anna Neumann über das Vertrauen. Besonders am Herzen liegt ihr die Erneuerung des Aufstiegsversprechens: „Als erste Hochschulabsolventin in meiner Familie, weiß ich persönlich nur zu gut, wie wichtig es ist, dass jedem die Chance geboten wird, etwas aus sich zu machen. Aber meine Erfahrung zeigt leider auch: Bildungserfolg ist immer noch viel zu stark vom Elternhaus abhängig. Gleichzeitig sind auch die hohen Abgabelasten in unserem Land ein Bremsklotz für sozialen Aufstieg. Es kann nicht sein, dass die Steuerlast bei kleinen und mittleren Einkommen am stärksten ansteigt. Wer in jedem einzelnen Menschen eine Chance sieht, muss hier deutlich ambitionierter werden.“, so die Kandidatin.

Den anstehenden Wahlkampf sieht die junge Kandidatin auch als Chance, die vermeintliche Vormachtstellung der etablierten Parteien bestehend aus CDU und SPD aufzubrechen. „Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig eine starke liberale Kraft für unser Land ist. Der Pandemiestaat darf nicht zur Gewohnheit, Grundrechtseingriffe nicht länger einfach kommentarlos abgenickt werden. Für mich ist klar: Die FDP ist die Partei, die Perspektiven für jeden Einzelnen aufzeigt - ob in oder außerhalb einer Pandemie. Mit diesem Spirit gehe ich in die Bundestagswahl!“, führt die Hattingerin aus.

Auch der Kreisvorsitzende der FDP, Michael Schwunk, freut sich auf die anstehenden Aufgaben. „Mit Anna Neumann haben die Freien Demokraten eine engagierte und kompetente Freiheitskämpferin aufgestellt. Als Landesprogrammatikerin unserer Nachwuchsorganisation hat sie sich auch inhaltlich bereits in der FDP eingebracht und hier ein Renommee erarbeitet. Zusätzlich erzielte sie bei der Kommunalwahl einen beachtlichen Erfolg.“, so Schwunk. Im letzten Jahr konnte die Hattingerin ihren Wahlbezirk in Welper vom historisch schlechtesten zum besten Wahlergebnis der FDP bringen. „Daher bin ich überzeugt, dass die Freien Demokraten bei der kommenden Bundestagswahl einen leidenschaftlichen Wahlkampf führen werden!“, so Schwunk abschließend.